Radfahren in bester Umgebung
- RSV Radtreff -
RSV Radtreff : Radwandern gesund und gesellig
Technik & Design von IntelliWebs - Das intelligente CMS von InterConnect
RSV Radtreff - Gesund und gesellig

ab Oktober: WINTERPAUSE

Jeden Mittwoch (außer bei schlechtem Wetter) ab 17:30 Uhr wird eine Radtour um Sulzfeld durchgeführt. Die fachkundig geführten Touren werden etwa zweieinhalb Stunden dauern. Angesprochen sind alle die Spaß am Radfahren haben und etwas für ihre Gesundheit tun wollen. Neulinge sind recht herzlich zum Schnuppern eingeladen.

Termin: jeden Mittwoch ab 17.30 Uhr
Treffpunkt: am Festplatz
Radtreffleiter: Helmut Schneider



Saison 2023

Saisonabschluss des RSV-Radtreff
Zum letzten Mal in dieser Saison trafen wir uns am letzten Mittwoch. Die Tour führte uns nach Gemmingen und wieder zurück nach Sulzfeld. Hier hatten wir einen lustigen Abschluss im Restaurant Turnerheim.
An dieser Stelle bedanke ich mich bei allen Teilnehmern, die unsere RSV-Radtreff zu einer tollen Gruppe geformt haben. Jederzeit offen für Neues und auch neu hinzukommende Teilnehmer, so hat sich die Gruppe gezeigt. Dass wir unfallfrei durch die Saison kamen, ist dem rücksichtsvollen und vorrausschauenden Fahrstil aller Teilnehmer zu verdanken. Dafür und für die vielen schönen Stunden mit euch, bedanke ich mich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle auch an Siegfried für sein großes Engagement.
Schon heute freue ich mich auf die Saison 2024.
Euer Tourguide, Helmut


Saisonabschluss des Radtreffs

 

RSV Radtreff wieder unterwegs
Unsere Tour letzte Woche führte uns über das Kraichgauer Hügelland, vorbei am Minigolfplatz und weiter zum Wanderheim Zaisenhausen. Unser nächstes Ziel war die Eisdiele in Flehingen wo wir einen kurzen Eis-Stopp einlegten, sehr zur Freude unserer Eisprinzessin Angelika. Weiter ging es über Gochsheim und Bahnbrücken wieder Richtung Zaisenhausen. An der Liege am Benno Bauer Radweg, mit dem wunderbaren Fernblick, machten wir unser Erinnerungsfoto. Hier hatten wir auch viel zu lachen, man beachte im Hintergrund unseren Otto der „seine Schafherde“ mit dem Rad umrundete. Unsere Tour ging dann am Claffenbrunnen vorbei zurück nach Sulzfeld wo wir nach 28km, ohne Schotter, wieder gut gelaunt eintrafen.

 

RSV Radtreff - Rückblick zur letzten Woche
Bei unserer Ausfahrt am 23. August nahm auch ein Sulzfelder Bürgermeisterkandidat, Simon Bolg teil. Wir fuhren zusammen den Trockenmauerweg entlang, hier hatten wir einen wunderbaren Ausblick auf Wald und Reben. In Mühlbach kurz am See entlang und dann rein in den Wald. Den Schlettichweg und die Schlettichsteige bis hoch zum Richtweg führte uns unsere Tour. Von da radelten wir weiter zum Wanderparkplatz (beim Trimm dich Pfad) bis wir an der wunderschönen Kulisse "Ravensburg gerahmt" einen Stopp einlegten um unsere angeregten Gespräche weiterzuführen und ein Erinnerungsfoto zu machen. Um auch genug Zeit zu haben um miteinander zu Reden war unsere Runde mit ca. 17km recht kurz hatte aber trotzdem schöne 370 Hm.
Nächste Woche geht es mit Siegfried auf gut befahrbaren Feldwegen durch unser Kraichgauer Hügelland. Auch Nichtmitglieder des RSV sind herzlich willkommen 3-4x an unseren wöchentlichen Ausfahrten hinein zu schnuppern.

 

RSV Radtreff - So viel Schatten wie möglich und trotzdem eine Herausforderung an die Kondition
So könnte man unsere Tour vom letzten Mittwoch auf einen Nenner bringen. Zwischenzeitlich ist es schon fast zur Selbstverständlichkeit geworden, dass wir mit mehr als 17 Teilnehmern starten. Die bunt gemischte Gruppe findet dank immer wieder neu hinzukommender Mitfahrer abwechslungsreiche Gesprächsthemen, sodass 2-3 Stunden Fahrzeit oft wie im Flug vorbei sind. Diesmal führte unsere Tour vom Start am Festplatz quer durch Sulzfeld, ein Stück durch den Hägenichwald und dann zur Zaisenhausener Wanderhütte, wo wir die erste Verschnaufpause einlegten. Nach der Weiterfahrt hatten wir dann auch gleich Kürnbach erreicht, das wir ebenfalls durchquerten, um dann einen steilen Anstieg über einem Wirtschaftsweg nach Sternenfeld zu wagen. Bevor wir Sternenfels durchquerten, legten wir die zweite Verschnaufpause in den Weinbergen vor dem Ort ein und genossen den wunderschönen Rundblick über den Kraichgau. Gerade hatten wir Sternenfels verlassen, als wir mit einen fantastischen Ausblick Richtung Diefenbach am Waldrand die
nächste Erholungspause einlegten. Eine längere Etappe durch den schattigen Wald brachte uns zu Horn in Oberderdingen. Eine weitere Rast mit erneutem Panoramablick und dann folgte die Abfahrt zur Ortsmitte von Oberderdingen an eine bereits bekannte Eisdiele. Es war wohl der fortgeschrittenen Zeit geschuldet, dass wir Oberderdingen verließen und unseren nächsten Halt auf der Plattform des Kürnbacher See einlegten. Ein letzter steiler Anstieg durch die Weinberge am Moorforst, eine kurze Verschnaufpause am Waldeingang zur Ried und schon waren wir in Sulzfeld. Bei der Verabschiedung am Ortseingang von Sulzfeld, stellt Heiner dann fest, dass wir auf einer Strecke von 27 km ca 450 Höhenmeter bewältigt hatten.
An einem so heißen Sommertag eine solche Leistung abzurufen ist aller Ehren wert. Nächste Woche geht’s dann zum "Sundowner" nach Eppingen, um entspannt den Tag ausklingen lassen mit Beats von bekannten DJ's und Musikern aus der Umgebung!

 

Wald, Feld und Flur
unter diesem Motto starteten wir unsere Tour um 18:00 Uhr in Sulzfeld am Festplatz. Bei der Tourplanung gingen wir davon aus, dass dies ein besonders heißer Tag werden könnte. Deshalb sollte diesmal eine
Ausfahrt mit viel schattigen Etappen und wenig fahrtechnischen Herausforderungen stattfinden. Sicheres Einfahren und Überqueren verkehrsreicher Straßen war diesmal Schwerpunkt der Ausfahrt. Bei einer durchschnittlichen Gruppenstärke zwischen 15 und 20 Teilnehmern gewinnt das Thema Sicherheit zusehends an Bedeutung.
Doch jetzt zum Tourverlauf, der uns vom Festplatz das obere Kohlbachtal entlang, vorbei an der Koserhütte zu einem wunderschönen Aussichtspunkt bei Wasserhochbehälter von Mühlbach führte. Nach einer kurzen Pause fuhren wir im angenehm schattigen Mühlbacher Wald hoch zum Richtweg, wo wir im Wald fast bis Michelbach kamen. Eine kurze Abfahrt durch Wiesen, Weinberge und Felder und schon gings durch Michelbach und weiter nach Zaberfeld. Bei einem Boxenstopp an Peters Seekiosk konnte sich jeder mit einem kühlen Getränk erholen. Anschließend umrundeten wir noch die Ehmentsklinge, um dann Richtung Leonbronn, dort vorbei am Sportplatz und durch den Ochsenburger Wald wieder zurück nach Sulzfeld zu gelangten.
Gegen 20:45 Uhr verabschiedeten wir uns an der Einmündung Riedweg / Ochsenburgerstraße.


18 gut gelaunte Radler oberhalb des Riesenhofes

 

RSV Radtreff: Ausfahrt zum Menzinger Wasserschloss
Zu unserer Ausfahrt zum Menzinger Wasserschloss fanden sich am Festplatz 18 Radlerinnen und Radler ein. Fröhlich radelten wir über Rohrbach zum Elsenzer See. Vorbei am Kreuzbergsee und dem Tiefenbacher Mondbuzzer erreichten wir entspannt unser Etappenziel das Menzinger Wasserschloss. Nach einer Trink und Plauder-pause, vor den Ruinen des Renaissanceschlosses, traten wir den Heimweg an.  An der Waldmühle vorbei fuhren wir durch Bahnbrücken. Es ging anschließend hinauf durch einen Hohlweg, zum Höhenweg Richtung Zaisenhausen. Oben angekommen wurden wir mit einem traumhaft schönen Panoramablick von der Ravensburg bis nach Sternenfels belohnt. Der wunderbare Fernblick zur Ravensburg und nach Sulzfeld blieb uns auf dem ganzen Abschnitt erhalten, bis wir nach Zaisenhausen abbogen sind. Nach ca. 33 km mit 310 Höhenmeter sind wir dann, gut gelaunt, in Sulzfeld wieder eingetroffen.

 

Sport, Spaß und gemütliches Beisammensein,
unter diesem Motto traten wir diesen Mittwoch um 18:00 Uhr unsere Radtour an. Und wieder hatten
wir eine neue Mitradlerin in unserer Gruppe mit dabei, sodass wir diesmal mit 17 Teilnehmern
starten konnten. Die Tour führte uns vom Festplatz entlang der Kohlbach durch Sulzfeld bis zum
Beginn des Ochsenburger Waldes. Von dort durchquerten wir den Wald bis zur vorderen Ried, über
den Moorforst nach Kürnbach hinunter und vorbei am Kürnbacher See. Nachdem wir Kürnbach
durchquert hatten, ging es dann zügig nach Oberderdingen zur Ölmühle, wo wir von Familie Fitterling
herzlich begrüßt wurden. Im Biergarten wurden wir mit regionalen Köstlichkeiten verwöhnt. Unsere
Eisanbeterin Angelika animierte uns dann noch zu einem Stopp in einer Oberderdinger Eisdiele.
In Anbetracht der fortgeschritten Zeit führte unser Weg jetzt quer durch Oberderdingen, nach
Flehingen, Zaisenhausen und wieder zurück nach Sulzfeld. Trotz der beiden ausgiebigen Stopps
legten wir eine Strecke von 24 Km zurück. Wir freuen uns schon heute auf die kommende Tour mit
dem "harten Kern der Gruppe" und immer wieder bereits bekannten und auch neuen Teilnehmern.
Wir sehen uns am Mittwoch 18:00 Uhr am Festplatz.

 

RSV Radtreff - Ausfahrt zum Teufelsbrunnen
Mit 21 Teilnehmern startete unser Radtreff zu seiner Ausfahrt zum Teufelsbrunnen (liegt zwischen Hilsbach und Ittlingen).
Zuerst nach Rohrbach, vorbei an Eppingen und durch Adelshofen radelten wir auf gut befahrbaren Wegen zum Teufelsbrunnen.
Hier wurde als Überraschung ein Schluck an eiskaltem Sekt und/oder Selters ausgeschenkt. Bestens gelaunt radelten wir dann durch einen wunderschönen Kraichgauer Mischwald nach Ittlingen. Von hieraus ging es dann die Elsenz entlang und quer durch das alte Eppinger Gartenschaugelände. Hier übernahm unser Eisguide Angelika das Ruder, sie führte uns auf dem schnellsten Weg zu einer Eisdiele mit leckerem Eis.
Zurück in Sulzfeld hatten wir ca 33 Km und 260 Höhenmeter zurückgelegt.
Nächsten Mittwoch geht unsere Radausfahrt mit Siegfried zum Menzinger Wasserschloss.

 

Sport, Spaß und Kultur beim RSV Radtreff
Unter diesem Motto war letzten Mittwoch der RSV-Radtreff unterwegs. Von Sulzfeld, vorbei am Trimm-Dich-Pfad, nach Michelbach und dann nach Zaberfeld an die Ehmetsklinge war die erste Etappe. Dort besichtigten wir das Lapidarium, eine Ansammlung alter Grenzsteine, welche die Besitztümer der hiesigen Landesherren markierten. Auf unserer Weiterfahrt trafen wir einen Landwirt bei der Heuernte. Ottos lang gehegter Wunsch konnte heute in die Tat umgesetzt werden. Mit einem Fahrrad auf dem Heuhaufen, umringt von Radlern, ließen wir uns ablichten. Leider war Otto dieses mal nicht dabei.
Bei einem kurzem Einkerschwung am Seekiosk konnte sich jeder erfrischen. Danach traten wir unsere Heimfahrt über den Riesenhof nach Sulzfeld an. Gegen 21:00 Uhr trennten sich 16 glückliche Radler. Wer Lust auf neue Entdeckungen im schönen Kraichgau hat, ist nächsten Mittwoch um 18:00 Uhr am Festplatz genau richtig. Also wir sehen uns!

 

RSV Radtreff - Tour zum Derdinger Horn

Am letzten Mittwoch machte der RSV Radtreff eine gemütliche Radtour zum Derdinger Horn. Zunächst ging es über Zaisenhausen nach Flehingen. Beim Wasserschloss Flehingen haben wir dann spontan eine Trink und Eispause einlegten. Nach der Stärkung radelten wir weiter aufs Horn. Hier haben wir in fröhlicher Runde den herrlichen Ausblick genossen. Wieder Zuhause angekommen konnten wir auf eine wunderschöne Tour mit ca. 28 km und 300 Höhenmeter zurückblicken.

 

Berge und Täler vom Kraichgau bis zum Stromberg

Dieses Mal führte die Tour des RSV Radtreffs von Sulzfeld über die Tessin'sche Hütte, vorbei am Riesenhof und weiter zum westlichen Ortseingang von Leonbronn. Ein langer, steiler Anstieg brachte uns dann zum Rennweg West auf den Stromberg. Kurz streiften wir den Hochbehälter der Bodenseewasserversorgung. Nach einer ca. 100m langen, steilen Schotterpiste kamen wir am Zwischenziel an, dem Burgturm von Sternenfels. Die Bewirtung vor dem Turm findet allerdings erst ab Donnerstags statt. Entschädigt wurden wir dafür durch zauberhafte Fernblicke zum Schwarzwald, Pfälzerwald bis zum Odenwald. Die zweite Etappe führte uns durch den alten Ortskern von Sternenfels und durch die Weinberge nach Kürnbach. Eine kleine Herausforderung stellte hier eine geschotterte, steile Abfahrtsstrecke dar, die alle Teilnehmer mit Bravour meisterten. Unser Weg führte uns weiter über den Kürnbacher Marktplatz, durch das Gewerbegebiet und vorbei an den "Heiligen Äckern" zu den Sulzfelder Weinbergen am Hahnenberg. Vor dem Hägenichwald trennte sich eine erschöpfte Radlertruppe, die stolz auf das geleistete der heutigen Ausfahrt war. Zur nächsten Ausfahrt am Mittwoch um 18 Uhr ist jeder herzlich eingeladen. Wir sehen uns!

 

Der RSV Radtreff war wieder unterwegs!

Am vergangenen Mittwoch hat der RSV Radtreff eine drei Seen Rundfahrt gemacht. Auf alt bekannten Wegen, aber auch neues entdeckt. Vorbei am Biebersee eine Trinkpause am Bruchgrabensee, dann zum Elsenzersee und zurück nach Sulzfeld. Nach knapp 2,5 Stunden und ca. 29km kam die Gruppe glücklich wieder in Sulzfeld an. 
Wir freuen uns immer über neue Gesichter, kommt gerne beim nächsten mal mit! Trefffpunkt ist immer mittwochs um 18 Uhr am Festplatz.

 

Großes Interesse am Mittwochsradeln des RSV Radtreffs

Mit 17 Teilnehmern startete der RSV Radtreff am vorletzten Mittwoch um 18:00Uhr am Festplatz. Unsere Tour führte uns über Zaissenhausen, nach Landshausen, dann nach Gochsheim, über Flehingen, Zaissenhausen und zurück nach Sulzfeld. In entspannter Runde legten wir dabei eine Strecke von 28km zurück. Um künftig sicherer unterwegs zu sein, übten wir das Überqueren gefährlicher Straßen, wie im Fahrsicherheitstraining einige Wochen zuvor. Wir begrüßen gerne neue Gesichter, also kommt vorbei. Jeden Mittwoch um 18 Uhr am Sulzfelder Festplatz.

 

Radtreff - Sicherheitstraining und Radausfahrt am 26.04.

Die Zahl an E-Bikes auf den Radwegen steigt immer mehr und dadurch auch das Interesse wieder am Radfahren. Jedoch steigt ebenfalls die Anzahl an Unfällen, vorallem mit E-Bikes - vermutlich aufgrund der hohen Geschwindigkeit in Kombination des Radgeichtes und dadurch eine oftmals fehlende Radkontrolle. Um dem vorzubeugen bot der Radsportverein vergangenen Mittwoch ein Fahrtraining für seine Mitglieder an. Neben dem Radtreffleiter Helmut Schneider war vor allem der fahrtechtechnikerfahrene Bernd Mayer für das Training zuständig.
So übten auf dem Schulhof in Sulzfeld 17 Teilnehmer zuerst das richtige Anfahren. Das Fahren im Kreis sowie enge Slaloms zwischen „Hütchen“ war dann ein weiterer Schwerpunkt im Training mit den schweren Rädern. Ganz wesentlich war auch das Üben richtig zu bremsen. Dabei ist besonders die Nutzung beider Bremsen mit genügend Bremskraft wichtig, ohne dass die Räder blockieren. Nach einigen Bremsversuchen gelang trotz gesteigerter Geschwindigkeit den meisten, das Rad auf den Punkt zum Stehen zu bringen. Die Teilnehmer des RSV-Radtreff waren dann auch mit dieser außergewöhnlichen Übungsstunde durchweg zufrieden und können sich künftig mit einem noch etwas besseren Gefühl auf ihr E-Bike setzen.

 

Gelungener Saisonstart 2023 des RSV Radtreffs

Pünktlich um 18:00 Uhr startete der RSV Radzreff zu seiner ersten Ausfahrt in diesem Jahr. Mit der längsten Praline der Welt zur Begrüßung wurde den Fahrerinnen und Fahrern der Auftakt versüßt. Und so radelte die Gruppe gleich eine Strecke von insgesamt 22km. Vom Festplatz über die Ried, dem Moorforst hinunter, am Kürnbacher See vorbei, über die Heiligenäcker zu den Humst-Weinbergen führte die Tour nach Flehingen. Von Flehingen über Zaisenhausen kamen alle dann gegen 19:30 Uhr wieder in Sulzfeld an. Trotz kühlen Wetters waren alle neun Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der blühenden Natur begeistert. Zur nächsten E- Bike Tour laden wir alle die Spaß am Radeln haben recht herzlich ein. Also, wir sehen uns am Mittwoch um 18:00 Uhr am Festplatz.

 

Radtreff – Saisoneröffnung am Mittwoch, den 12.04.2023, um 18.00 Uhr

Die Aktiven des Radtreffs eröffnen am Mittwoch, den 12. April 2023, um 18 Uhr die
Radsaison 2023. Treffpunkt ist am Parkplatz des Turnerheims in der Neuhöfer Straße. Der
Leiter des Radtreffs, Helmut Schneider, freut sich auch über die Teilnahme von neuen
Radbegeisterten. Mitzubringen ist nur das Bike, Radhelm, Trinkflasche und Spaß beim
gemeinsamen Radeln. Zu den wöchentlichen Ausfahrten sind weiterhin auch neue Radbegeisterte mit ihrem E-Bike recht herzlich eingeladen. 

Noch können wir Interessierte in unseren Radtreff aufnehmen.

 




R├╝ckblick Saison 2021

RSV-Radtreff – Schöne Saison 2021

Die Mitglieder des RSV-Radtreffs führten ihre gemeinsamen Radausfahrten immer mittwochs um 18 Uhr durch. Erstmals waren (fast) alle AOK-Fahrer*innen mit elektrischer Unterstützung unterwegs.

 


 

 



Ausfahrten des RSV-Radtreffs

 
Auch Tages- und Mehrtagestouren sind beim RSV-Radtreff alljährlich auf dem Programm. Egal ob Tour de Ländle, Schwarzwald-Tälerrunde, Fahrt am Alpenrand  oder im Kaiserstuhl: Abwechlungsreiche Strecken in moderatem Wandertempo sind garantiert, weder Bewegung noch Spass kommen zu kurz. Und immer ist alles bestens organisiert.
 
      
     


Radwanderungen in Kraichgau und Stromberg

Die Region Kraichgau/Stromberg ist für Radwanderer hervorragend erschlossen. Die Tourismusgemeinschaft Kraichgau-Stromberg  bietet  29 themenbezogene ausgeschilderter Radwanderrouten, auf welchen Sie die Landschaft und die Spezialitäten unserer Gegend genießen und die Vielfalt der Region entdecken können.